Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 477 Antworten
und wurde 21.258 mal aufgerufen
 Vampir-Anwesen (Vampir Territorium)
Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
Kisu Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

10.08.2008 22:23
#351 RE: Antworten
Verblüfft sah sie Amaya an, mit so einer Frage hätte sie nicht gerechnet Wie kommst du jetzt darauf? Langsam schreitete sie durch den Raum Wenn du es wissen willst, ja Seufzend sah sie kurz aus dem Fenster, dann zu Amaya Öfters als du denkst. Glaube mir, damals hatte es mir Spaß gemacht, Paare auseinander zu treiben, nur um mit dem Geliebten spielen zu können. Damals war es nicht nur deshalb, ich wollte auch meinen Eltern eins auswischen. Ich war ein richtiges Biest, ich wollte, das meine Eltern sich schämen, wenn sie nur an mich dachten. Heute ist das nicht mehr so, nicht seitdem ich Micail kenne.... fügte sie leise hinzu
RanKudo Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

10.08.2008 22:28
#352 RE: Antworten

Überrascht sah zu Aurora mit so einer antwort hatte sie nicht gerechnet. Dies machte sie sprachlos, sie hatte nicht gerechent das sie so ziemlich die einzigste war die So etwas noch nie erlebt hatte. Ob sie wollte oder nicht dies sah man ihr an. sie fragte Aurora Also hast du schon oft mit Männern geschlafen aber nie wirkliche Gefühle dabei entwickelt?

Kisu Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

10.08.2008 22:44
#353 RE: Antworten
Aurora schüttelte den Kopf Nein, leider nicht. Ich wollte mir etwas nehmen, das ich mir nicht nehmen durfte. Meine Eltern sind eine sehr alteingessene Familie, eine alte Grafschaft. Schon bei meiner Geburt, stand fest, wen ich Heiraten sollte. Es war kein schönes Leben. Meine Eltern schickten mich auf ein Mädcheninternat, aus Angst, ich könne mich verlieben. Eines Tages bin ich dann aus dem Internat ausgerissen. Meine Eltern schickten einen Suchtrupp los, dem ich entkommen konnte.Ich lebte auf der Straße, wo ich mich bei jungen Paaren einschlich, um den Mann zu verführen. Wenn er es nicht wollte, tötete ich beide. Ich war richtig kalt. Das ging ein paar Wochen so, dann entdeckte mich der Suchtrupp und brachte mich zu meinen Eltern. Zur Strafe wurde ich dann Zuhause eingeschlossen. Kurz vor meiner Verlobung konnte ich dann durch das Ungeschick einer Dienerin fliehen. So bin ich dann Micail begegnet, der mich mitnahm. Ich sah, wie schön das Leben ausserhalb der vielen regeln sein kann, und feierte mit ihm Orgien, darunter waren auch viele mit sexuellen Kontakten. Zuerst waren mir die ein wenig zuwider, aber auf bitten Micail´s machte ich auch bei diesen mit. Irgendwann hatte ich mich in ihn verliebt, und er sagte, wenn ich mit ihm zusammen sein möchte, müsste ich etwas für ihn tun, damit ich für meine Eltern wertlos wurde. Also liess ich mich von ihm beissen.... Aurora setzte sich auf den Boden und zog die Beine an, dann sah sie hoch zu Amaya. Sie wusste nicht, was Amaya von ihr halten würde
RanKudo Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

10.08.2008 22:56
#354 RE: Antworten

Amaya kniete sich nachdenklich zu Aurora nieder. sie sagte Daher hast du also diesen seltsammen Namen. . . ich hab mich schon gefragt wie du an so einen Namen kommst sie blickte zu Boden dann sprach sie weiter Also du hast echt ein schweres Leben hinter dir. . . wie alt bist du eigendlich?

Kisu Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

10.08.2008 23:09
#355 RE: Antworten

Ich bin 17 Sie lächelte Amaya schwach an Ich denke mal, es gibt Menschen, die haben ein viel schlimnmeres Leben hinter sich. Aber was meinst du mit diesen seltsamen Namen? OK, ich geb ja zu, das er nicht ganz zu einem Vampir passt Aurora stand auf und ging zur Tür, dann sah sie wieder zu Amaya Ich denke mal, ich bin dir genug auf die Nerven gegangen, ich will dich nicht weiter belästigen Aurora war nicht wohl bei dem Gedanken, Amaya alles erzählt zu haben. Als sie die Tür einen Spalt öffnete, spürte sie einen stechenden Schmerz auf ihrem Dekolleté und ihren Hände, an der Stelle, wo die Sonne draufbrannte. Schweißgebadet riss sie sich ihre Bluse auf und den provisorischen Verband ab

RanKudo Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

10.08.2008 23:13
#356 RE: Antworten

sie sah überrascht zu Aurora als diese auf stand und die Tür öffnete. Doch als sie sah das sie ihre Bluse aufriss und etwas das wie ein verbant aussah auf den Boden warf stand sie auf und eilte zu Aurora. Sie zog sie am Handgelnk wieder in das Zimmer dann schloss sie die Tür wieder. sie sagte zu AuroraZeig mal her

Kisu Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

10.08.2008 23:22
#357 RE: Antworten

Aurora setzte sich das Bett und zeigte Amaya die Brandwunden Du musst dich nicht darum zu kümmern, es geht schon, ich werd das schon hinkriegen Sie sah aus dem Fenster und dachte daran, wie blöd sie eigentlich ist ~Warum konnte dir das nicht in deinem Zimmer passieren?~ Als ihr schwindlig wurde, hörte sie auf zu denken

RanKudo Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

10.08.2008 23:25
#358 RE: Antworten

Amaya sah Aurora Skeptisch an dann sagte sie Du sagst es geht? sie dich doch mal an du siehst zeimlich fertig aus
Dann holte sie einen Verbandskasten. Sie behandelte ruhig Auroras Verbrennungen, als sie Fertig war sagte sie leg dich hin du brauchst glaube ich schlaf. . .

Kisu Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

10.08.2008 23:32
#359 RE: Antworten

Aurora sah Amaya still bei der Arbeit zu. Als Amaya fertig war, wollte sie wieder aufstehen, ging aber nicht, da ihr Kreislauf nicht mitspielte. Schwitzend sah sie zu Amaya Kannst du mir helfen, in mein Zimmer zu kommen? Ich glaube nicht, das ich es alleine schaffe.... Innerlich fluchend dachte sie ~Warum ausgerechnet jetzt? Es ging doch gerade eben noch~

RanKudo Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

10.08.2008 23:36
#360 RE: Antworten

Amaya sah sie überrascht an dann sagte sie Su solltest hier bleiben denn ich weis nicht nicht was passiert wenn du aufstehst. . . und es braucht dir nicht unangenem zu sein mit leichter Gewalt drückte sie Aurora auf ihr Bett.
Dann packte sie ihr Lap Top aus. Sie baute es auf un fuhr es hoch, als es hochgefahren war suchte sie etwas.

Kisu Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

10.08.2008 23:42
#361 RE: Antworten

Ein wenig mürrisch legte sie sich auf Amaya´s Bett Und wo schläfst du? Ich kann doch nicht dein Bett belagern Stumm schaute sie Amaya zu, sie wollte nur zu gern wissen, was sie tat

RanKudo Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

10.08.2008 23:45
#362 RE: Antworten

Amaya antwortete ich werd schon eine stelle zu schlafen finden danach lächelte sie sie an. sie sagte noch ich sag dir später was ich mach dann witmete sie sich wieder ihrer Arbeit am PC

Kisu Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

10.08.2008 23:52
#363 RE: Antworten

Schulterzuckend legte sie sich unter die Decke Wenn du meinst Als sie so vor sich her döste, begann sie leise zu singen, was sie immer tut, wenn sie am einschlafen ist. Es war ihr vollkommen gleich, ob Amaya sie hörte oder nicht, sie wollte nur, das Micail es hörte, und sie finden würde, denn sie konnte ihn nicht finden. Aurora kam sich vor, wie eine Gefangene in einem etwas hübsch verpackten Käfig.

RanKudo Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

10.08.2008 23:57
#364 RE: Antworten

Amaya hörte wie Aurora ein lied summte, daraufhin musst sie lächeln. da es ihr gefiel. kurze Zeit später merkte sie wie die Müdigkeit über sie herfiel. Sie merkte nicht einmal mehr das ihr Kopf auf die Tastatur fiel.

Kisu Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

11.08.2008 00:04
#365 RE: Antworten
Aurora schlief unruhig. SIe hatte einen seltsamen Traum, der sie nicht zur Ruhe kommen liess. Erschrocken wachte sie auf und konnte ihre Tränen nicht mehr zurückhalten. Langsam schritt sie an Amaya, die etwas komisch da lag, vorbei ans Fenster. ~Hoffentlich war das nur ein böser Traum~ dachte sie. Sie verschränkte ihre Arme auf der Fensterbank, legte ihren Kopf drauf und begann leise zu schluchzen
RanKudo Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

11.08.2008 00:09
#366 RE: Antworten

Amaya wurde wach da sie hörte wie jemadn weinte. sah setzte sich wieder auf und sah dich im Zimmer um. Als sie Aurora auf der Fesnterbank sah ging sie zu ihr. kniete zu ihr hinunter dann fragte sie was ist denn los?. . . wenn du darüber reden willst rede mit mir so etwas soll helfen

Kisu Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

11.08.2008 00:15
#367 RE: Antworten

Aurora wandte sich mit tränenbedeckten Augen Amaya zu Es ist nichts, nur ein böser Traum dann stand sie auf und ging wieder Richtung Bett, auf das sie sich etwas unsanft fallen liess

RanKudo Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

11.08.2008 00:18
#368 RE: Antworten

Amaya sah Aurora nach als sich diese auf das Bett falln lies setzte sich Amaya auf die Fensterbank. Sie sah hinaus in die Nacht dabei sagte sie es ist besser einen Bösen Traum zu haben als wirklich etwas schlimmes zu tun. . .

Kisu Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

11.08.2008 00:22
#369 RE: Antworten

Überrascht schaute Aurora Amaya an Ja, du hast schon Recht Sie dachte daran, was sie schon alles angerichtet hatte, und Micail sie da raus holte Was ist eigentlich bei dir passiert? Du schweigst immer darüber. Findest du nicht, das du es mir sagen kannst? Aufmunternd sah sie zu Amaya

RanKudo Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

11.08.2008 00:36
#370 RE: Antworten

Amaya sah zu boden dabei lächelte sie kurz. ihr war klar das sie es Aurora sagen konnte da ihr Aurora aauch so ziemlich alles gesagt hatte. Sie lies die letzte Nacht noch einmal Revü passieren dann sprach sie Also letzte Nacht da bin ich mit Tyran in den Park gegangen dort. . . hätten er und ich es beinahe. . . Betrückt sah sie in denn Himmel es schmertzte sie immer Noch wenn sie darüber sprach. nach einer kurzen pause sprach sie stottetrnt weiter a- also dort hää- hätten er u- und i- ich beinahe m- miteinader geschlafen. . . Doch ihm wurde bewusst das er Dela liebt er ging zurück in die Villa dort stritt er sich das erste mal mit Eric. . . Am nächsten Tag konnte ich nicht schlafen deswegen bin ich in die eingashalle. . . In der hoffnung das mich keiner hörte hab ich dort meinen Gefühlen freihen Lauf gelassen. . . Doch Dela und Tyran hörten mich es kamm dann dazu das Tyran Dela alles sagte. daraufhin sagte Dela das Eric sie Vergewaltigt hatte. . . den rest hab ich dir schon erzählt. . . und falls du nicht verstehst warum es mich fertig macht. . . i- ich hatte noch nie mit einem Jungen geschlafen nach diesen Worten wichte sich Amaya eine Träne aus dem Gesicht.

Kisu Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

11.08.2008 00:40
#371 RE: Antworten

Nachdenklich sah sie zu Amaya. Dann schüttelte sie ihren gelockten Kopf Das meinte ich nicht. Ich meinte dein Leben vor deinem Vampir dasein

RanKudo Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

11.08.2008 00:51
#372 RE: Antworten

oh tut mir leid wenn ich dich damit genervt hab. . . sie sah traurig zu Boden, sprach dann aber weiter Also ich wohnte in Japan war eine ganz normale Schülerin die in die Oberschule ging. . . ich hatte eigendlich nie Probleme mit meiner Familie ich mochte sie alle sehr. In meiner gab es schon einen Jungen den ich seit sehr langer Zeit kannte doch er hatte schon eine Freundin. Dies störte mich aber nicht weiter. bis ich eines Tages Nachhause ging da kriffen mich plötzlich seltsamme Wesen an ich weis nicht was sie waren. . . jeden fals hattte mich einer si verletzt das ich hätte nicht überleben können. . . da tauchte plötzlich ein Mann auf der mich ohne zu fragen biss damit hatte er mich gerettet. . . Nach dem er diese seltsammen wesen vernichtet hatte verschwand er wieder. Ich musste jedoch weg von zuhause, da hab ich herausgefunden das es hier einen Ort gint wo sich Vampire aufhalten. es war nicht leicht mich von meiner Familie zu verabschieden doch ich schaffte es. . . denn rest kennst du ja Sie blickte gedanken verloren aus dem Fenster

Kisu Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

11.08.2008 00:59
#373 RE: Antworten
Folgte Amaya´s blick und sah ebenfalls aus dem Fenster Hm, es ist seltsam, was es für unterschiedliche Leben und Geschichten dahinter gibt. Es ist aber auch ungerecht, das es Menschen gibt, die ein schönes und unbekümmertes Leben haben, und andere ein schweres Schicksal in ihrer Seele tragen.... Sie schüttelte den Kopf, als ob sie damit ihre unbedachten Worte ungesagt machen könnte. Dann stand sie wieder auf und ging erneut, diesmal erfolgreich, zur Tür Es ist, glaube ich, Zeit, wieder schlafen zu gehen. Wir können heute Nacht weiterreden, wenn du willst Aurora ging mit diesen Worten zur Tür hinaus und schloss diese hinter sich. In ihrem Zimmer angekommen, stellte sie erleichtert fest, das die Vorhänge noch vorgezogen waren. Singend zog sie sich aus und legte sich in ihr Bett, in dem sie singend einschlief
RanKudo Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

11.08.2008 01:10
#374 RE: Antworten

Amaya sah Aurora nach. Als diese aus dem Zimmer war schloss Amaya das fenster dann zog sie sich um. ALs sie sich in ihr Bett legte schlief sie glaich darauf ein.

Kisu Offline

Nicht viel geschrieben ;)


Beiträge: 200

11.08.2008 09:48
#375 RE: Antworten
Aurora wachte auf, als es anfing zu dämmern. Sie stand auf und ging zum Fenster, um durch die Vorhänge zu sehen, wie die Sonne unter und der Mond aufging. Danach suchte sie sich ein paar Sachen und ging unter die Dusche. Während das Wasser auf ihren Körper prasselte, dachte sie an das, was Amaya ihr gestern Abend über Dela, Eric und Tyran erzählt hatte ~Dela und Tyran verbannt, Eric ist tot. Nicht, das es schade um diesen reudigen Köter wäre~ Sie stand jetzt fast zwei Stunden unter der Dusche. Aurora drehte das Wasser ab und erschrak, weil sie etwas vernommen hatte. Sie ging, nur mit einem Handtuch bekleidet, hinaus auf den Flur ~Eigenartig, mir war, als hätte ich etwas gehört. Vielleicht hab ich das auch nur geträumt~ Kopfschüttelnd über ihre eigene Dummheit, ging sie zurück ins Zimmer. Sie zog sich an und schritt ans Fenster, dass sie nun öffnen konnte, das es bereits tiefste Nacht war. Dort sah sie jemanden an einem Baum stehn. Stirnrunzelnd ging sie hinaus zu dem seltsamen Wesen und erkannte es als Micail....
Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz